Testimonials zu regenerativen Therapien

2010 haben meine Schmerzen in der Leiste begonnen. Grund war eine Arthrose der Hüfte. Ich war in der Bewegung eingeschränkt und habe versucht, die Schmerzen durch eine immer stärkere „Schonhaltung“ in Schach zu halten.

Schließlich konnte ich mein Knie nicht mehr an die Brust ziehen, weil das Knie wegen des Hüftschadens seitlich auswich. In der Freizeit musste ich auf Laufsport verzichten und auch beim Ultimate Frisbee war ich stark eingeschränkt. Seit der Diagnose Coxarthrose war ich in physiotherapeutischer und osteopathischer Behandlung, um das Gelenk noch beweglich zu halten.

Dann erfuhr ich von der Möglichkeit, abgenützte Gelenke mit körpereigenen Stammzellen aus dem eigenen Fettgewebe zu behandeln. Das führte mich in die Ordination von DDr. Heinrich in Wien. Von DDr. Heinrich fühlte ich mich von Anfang an kompetent betreut. Er verfügt über einen umfangreichen Erfahrungsschatz zu Gelenksbehandlungen mit Stammzellen. Sein Team war stets sehr nett und zuvorkommend.

Seit meinem Eingriff ist einige Zeit vergangen. Inzwischen sind viele Bewegungen schmerzfrei möglich, die vorher unangenehm waren. Die Verbesserung trat in den Tagen nach dem Eingriff ein und hält bis heute an. Der Eingriff hat meine Lebensqualität bedeutend verbessert und ich würde ihn in meiner damaligen Situation jederzeit wieder machen. Auch mein Physiotherapeut war von der Verbesserung positiv überrascht. Ich empfehle DDr. Heinrich uneingeschränkt weiter!

— DI Wolfgang K.


Einige Jahren lang hatte ich bereits Schmerzen in den Fingern, besonders im linken Zeigefinger. Vor etwa zweieinhalb Jahren wurde bei einer Routineuntersuchung eine Arthrose der Fingergelenke diagnostiziert.

Die schmerzhafte Abnützung in den Gelenken machte mir bei Trainieren im Fitnessstudio und bei der täglichen Arbeit mit den Fingern zu schaffen. Kräftiges Arbeiten im Garten ging nicht mehr und ich war persönlich sehr eingeschränkt.

Die Betreuung rund um meine Behandlung war sehr professionell, ich konnte mich perfekt auf den kleinen Eingriff vorbereiten. Seit der Behandlung spüre ich eine Verbesserung in meinen Fingern! Ich habe die Ordination DDr. Heinrich bereits weiterempfohlen und würde den Eingriff jederzeit wieder machen.

— Eduard A., 55 Jahre


Meine Schmerzen in der Hüfte und im Knie haben sich mit der Zeit so stark verschlimmert, dass ich mich in meinem Alltag nicht mehr frei bewegen konnte. Sportliche Aktivitäten waren nicht mehr möglich und die Bewegungseinschränkungen haben mich auch beruflich beeinträchtigt. Zu dieser Zeit war ich sehr auf die Hilfe anderer angewiesen.

Ich habe durch Zufall von der Stammzellenbehandlung für Gelenke in der Ordination von DDr. Heinrich erfahren und mich für einen Eingriff entschieden. Das Ordinationsteam hat mich vor und nach der Behandlung bestens betreut und sehr freundlich umsorgt.

Nach dem Eingriff wurden meine Schmerzen laufend weniger. Bereits vier Wochen später konnte ich eine deutliche Besserung in meinen Hüften und meinem Knie feststellen. Jetzt kann ich sogar wieder schmerzfrei Schuhe binden und vieles mehr. Ich bin sehr dankbar für das Plus an Lebensqualität.

— Josef A., 55 Jahre


Ich habe immer gerne viel an der frischen Luft unternommen, doch seit meinen Knieschmerzen waren uneingeschränkte Wandertouren nicht mehr möglich. Hyaluronspritzen halfen immer nur für ein paar Tage gegen die Schmerzen.

Dann habe ich von der Therapie mit Stammzellen bei DDr. Heinrich gehört und mich für eine Kniebehandlung mit meinen eigenen Stammzellen in seiner Ordination entschieden. Nach dem Eingriff konnte ich eine ständige Besserung feststellen. Vor allem beim Gehen und Stiegensteigen merkte ich rasche Fortschritte.

Während meiner Zeit bei DDr. Heinrich habe ich mich sehr zuvorkommend betreut gefühlt und kann seine Ordination nur jedem weiterempfehlen. Ich bin sehr zufrieden und ich würde den Eingriff jederzeit nochmals machen.

— Josef Sch., 67 Jahre


Seit 15 Jahren litt ich an Gelenksproblemen. Ob beim Skifahren, Tennisspielen oder Laufen, die Schmerzen im Knie haben mich bei meinen sportlichen Aktivitäten ständig beeinträchtigt. Im Sommer machte ich immer eine Radtour, zuletzt war das nur noch mit Schmerzmittel möglich. Ich wollte nicht ständig Medikamente gegen die Schmerzen nehmen und wandte mich deshalb an den Wiener Arzt DDr. Heinrich.

Bereits einige Wochen nach der Behandlung in seiner Ordination habe ich starke Verbesserungen im Knie wahrgenommen. Ich kann wieder alles tun, was ich früher nicht oder nur schwer machen konnte. Zum ersten Mal aufgefallen ist mir die Schmerzlinderung beim Stiegensteigen. Jetzt kann ich wieder Tennis spielen und Gymnastik treiben.

Diesen Frühling habe ich zum ersten Mal wieder ohne Beschwerden und Schmerzmittel die 3-tägige Radtour mitfahren und genießen können. Ich freue mich sehr über meine neue Beweglichkeit und bedanke mich herzlichst bei Herrn DDr. Heinrich und seinem Team für die sehr gute Betreuung.

— Christa K., Wien


Seit eineinhalb Jahren kämpfte ich mit Problemen in meinem Handgelenk. Was als leichte Einschränkung begann, wurde zu einer Dauerbelastung. Starke Schmerzen im Daumen, die auch im Ruhezustand nicht nachließen, schränkten mich bei feinmotorischen Arbeiten stark ein. Schreiben und die Arbeit am Computer waren ohne Unterbrechungen unmöglich. Durch die starken Schmerzen musste ich das Motorradfahren, Radfahren und Heimwerken vollkommen einstellen.

Physiotherapie und Ergotherapie zeigten bei mir keine Besserung. Durch einen Bericht im Fernsehen wurde ich dann auf die Stammzellentherapie von DDr. Heinrich aufmerksam und habe mich nach einer umfassenden Aufklärung in seiner Ordination für eine Behandlung meines schadhaften Gelenks entschieden. Herrn DDr. Heinrich und sein Team habe ich als sehr professionell und freundlich wahrgenommen.

Bereits nach ein paar Tagen habe ich eine Besserung der Schmerzen in meinem Handgelenk festgestellt. Egal ob in Bewegung oder im Ruhezustand, alles ist wieder möglich. Ich würde den Eingriff jederzeit wieder machen.

— Gerald D., 53 Jahre


Einige Jahre lang litt ich phasenweise unter Knieschmerzen beim Stiegensteigen und bei Körperbewegungen. Ich konnte wegen er Arthrose keine Turnübungen mehr machen. Topfenwickel halfen nur kurze Zeit. Dann erfuhr ich von der Stammzellbehandlung für schadhafte Gelenke. Von DDr. Heinrich und seinen Mitarbeitern fühlte ich mich sehr gut betreut. Die Schmerzschübe sind bis jetzt nicht wieder aufgetreten. Ein paar Tage nach dem Eingriff hatte ich ein gutes Gefühl und die Kniegeräusche sind inzwischen fast weg. Danke DDr. Heinrich für diese Verbesserung meines Wohlbefindens.

— Christa S.


Vor ungefähr 2 Jahren haben die Schmerzen in meinen Oberschenkeln und beim Gehen begonnen. Die Bewegungseinschränkungen haben mich beim Anziehen, Gehen und beim Sport merkbar behindert. Nach einem Skiurlaub haben sich meine Symptome dann auch noch verschlimmert.

Physiotherapie, Gymnastik zur Verbesserung der Muskulatur und Hyaluronspritzen brachten mir keine langfristig zufriedenstellenden Resultate. Ich habe dann von der Stammzellentherapie von Herrn DDr. Heinrich gehört und mich an ihn gewandt. Ich habe mich dann auch für eine Behandlung in seiner Ordination entschieden. Nach dem Eingriff konnte ich als erstes eine Verbesserung der Schmerzen beim Gehen und Anziehen feststellen. Ich kann mir jetzt wieder beschwerdefrei die Strümpfe anziehen.

Während meiner Zeit bei Herrn DDr. Heinrich und seinem Team habe ich mich gut umsorgt und informiert gefühlt. Ich würde mich auch ein zweites Mal für den Eingriff entscheiden und ich freue mich über meine zurückgewonnene Beweglichkeit.

— Frau F., Wien


Ich hatte permanente Schmerzen in den Knien und in der Wirbelsäule und konnte ohne Stöcke nur noch kurze Strecken gehen. Stiegensteigen bereitete mir große Probleme, Wanderungen, Schifahren und Radfahren waren unmöglich. Zu Hause halfen mir Angehörige bei schwereren Arbeiten.

In der Ordination DDr. Heinrich fühlte ich mich gleich gut aufgehoben. Um meine Behandlung wurde ich ausgezeichnet und sehr fürsorglich betreut. Nach dem Eingriff wurde es von Woche zu Woche immer besser. Die Knie taten bereits nach ungefähr 3 Wochen kaum noch weh, auch die Schmerzen in der Wirbelsäule klangen ab. Am meisten freut mich, dass ich wieder leichte Spaziergänge ohne Stöcke machen kann!

— Gertraud K.