Testimonial zu Brustvergrößerung, BHRT und Stammzelltherapie

Sehr geehrter Herr Dr. Heinrich und Team,

Es ist jetzt ein Jahr her, dass meine Frau und ich aus Nordamerika zu Ihnen nach Wien kamen. Seit dem Besuch hat sich für uns beide vieles zum Positiven gewandt. Hier ein kleines Feedback und herzlichen Dank für das seelische und körperliche Wohlbefinden, das wir den Eingriffen bei Ihnen zu verdanken haben.

Bis zum dem Zeitpunkt, als meine Frau krank wurde, waren wir Kleinunternehmer und Eltern um die 50, achteten auf unsere Gesundheit, also ernährten uns gut, tranken wenig Alkohol, sportelten, rauchten nie und führten so ein vollkommenes und glückliches Leben. Dann änderte sich von heute auf morgen unser Leben.

Meine Frau Elizabeth wurde vor etwa zwei Jahren krank. Hier kurz ihre Geschichte: Jeden Monat, manchmal auch zweimal im Monat, bekam sie eine anaphylaktische Reaktion. Wir sind jedes Mal nach Verabreichung eines Epi-Pens ins Spital gefahren. Dort wurden ihr noch mehr Epinephrin und Steroide verabreicht, um die Schwellung im Gesicht zu behandeln. Sie war bis zu 5 Tage lang bis zur Unkenntlichkeit geschwollen und hatte Schmerzen. Ihre Haut war stark gerötet, sie hatte Ausschläge und die Schwellung führte zu der bekannten damit verbundenen Hauterschlaffung. Während dieser zwei Jahre litt sie andauernd unter unerträglichen Hautausschlägen, egal, ob sie sich gerade in einem anaphylaktischen Stadium befand oder nicht. Auch ihr Immunsystem brach vollkommen zusammen. Die Ärzte fanden zwei sehr große Zysten in ihrer Brust, die operativ entfernt wurden. Trotzdem immer noch keine Besserung ihres Gesundheitszustandes. Wir suchten Rat bei vielen Spezialisten, Allergologen, Immunologen, Dermatologen etc. in Kanada und den USA – ohne Erfolg. Weder umfangreiche Untersuchungen, noch detaillierte Aufzeichnungen von Nahrungsmitteln oder das Umfeld etc. gaben Hinweise auf den Auslöser. Eine Umstellung auf vollkommen biologische und glutenfreie Kost, Verzicht auf Alkohol über ein Jahr lang – nichts brachte eine nennenswerte Besserung. Auch zwei Jahre später waren wir der Lösung nicht nähergekommen. Der Umgang mit der Krankheit, die Arbeit und die Familie beanspruchten uns sehr, sodass weder Zeit noch Energie übrigblieben. Es fällt uns schwer, unsere Enttäuschung über das Medizinsystem und unsere Verzweiflung darüber, dass kein Ende in Sicht war, in Worte zu fassen.

Während dieser Zeit probierten wir auch nichttraditionelle Behandlungsmethoden aus, um die Anaphylaxie samt Ausschlägen zu bekämpfen und das Immunsystem wieder auf Vordermann zu bringen – mit begrenztem Erfolg. Auf unserer Suche stießen wir auf die Stammzelltherapie, die uns zu Dr. Heinrich führte. In den Vereinigten Staaten gibt es nur wenige Zentren für Stammzelltherapien. Wir haben sie kontaktiert und uns Informationen zukommen lassen. Dr. Heinrichs Methoden sprachen uns aber mehr an, unter anderem, weil Dr. Heinrich körpereigenes PRP verwendet, um die Effektivität der Stammzellen zu erhöhen. Während unserer Recherche wuchs auch unser Interesse an einer Hormonersatztherapie mit bioidentischen Hormonen bei Dr. Heinrich, die zur Erholung und der allgemeinen Gesundheit beitragen soll.

Für mich (Mark) als über 50-Jährigem, der einen sehr anstrengenden Beruf hat und außerdem mit der fortschreitenden Krankheit meiner Frau zurechtkommen musste, war dies eine schwere Zeit und auch mein allgemeiner Gesundheitszustand verschlechterte sich. Mein Blutbild zeigte neben anderen Abnormitäten eine verminderte Zahl an roten und weißen Blutkörperchen. Ich funktionierte noch, aber mir ging es immer schlechter. Obwohl es uns seelisch und körperlich nicht besonders gut ging, als wir Dr. Heinrich besuchten, waren wir voller Hoffnung.

Und das ist passiert…

Elizabeths Geschichte

Stammzelltherapie, dazu Brustvergrößerung mit stammzellangereichertem Eigenfett (Elizabeth wurden vorher Zysten aus der Brust entfernt; die Operation hat unschöne, sichtbare Spuren hinterlassen). Wir entschieden uns zur Verbesserung der Hautqualität auch für Perfekt Skin by DDr. Heinrich® Pulver.

Nach der Stammzellbehandlung machte Elizabeth ein Jahr lang Dr. Heinrichs bioidentische Hormonersatztherapie. Hier sind die Resultate…

  • Kein einziger anaphylaktischer Vorfall seit der Stammzellbehandlung. Zu unserer Freude mussten wir noch kein einziges Mal den Epi-Pen benutzen. Als Elizabeth früher eine anaphylaktische Schwellung bekam, hat sie 2 bis 5 Benadryls eingenommen, um die Schwellung unter Kontrolle zu halten. Dies klappte auch oft. Es passierte etwa zwei Mal pro Woche, also ca. 8 bis 10 Mal im Monat. Ein bis zweimal im Monat reichten die Benadryls nicht aus und wir mussten den Epi-Pen benutzen und für eine zusätzliche Behandlung ins Krankenhaus fahren. Elisabeth hat seit dem Eingriff nicht nur keine einzige vollständig ausgeprägte anaphylaktische Reaktion gehabt, sie hatte auch nur eine Handvoll Episoden, in denen sie mehrere Benadryls geschluckt hat, um diese in Schranken zu halten. Wir könnten Dr. Heinrich für diese anhaltenden Ergebnisse nicht dankbarer sein. Er ist für uns ein Lebensretter und -veränderer. Worte können unseren Dank gar nicht ausdrücken.

  • Allgemeines geistiges Wohlbefinden. Die zweijährige Krankheit mit unbekanntem Auslöser und der Gang von einem Spezialisten zum anderen, die uns alle nicht weiterhelfen konnten, war wirklich bedrückend, was meine wundervolle, fröhliche Frau langsam zermürbte und schließlich zu Depressionen führte. Die Kombination aus Stammzelltherapie und bioidentischen Hormonen hat ihrem Leben eine unglaublich positive Wende gegeben. Mental geht es ihr besser als je zuvor; besser also als vor Beginn der Krankheit. Wir glauben, dass der durch die Krankheit entstandene Stress alleine, ganz zu schweigen von der Krankheit selbst, die Hormone aufbrauchte, und von da an ging es abwärts. Da wir bereits älter waren und der Körper mit zunehmendem Alter weniger Hormone produziert, hatten wir eine schlechte Ausgangssituation. Die bioidentischen Hormone zusammen mit der Stammzelltherapie erzeugten einen bemerkenswerten Umschwung, der lange anhält.

  • Allgemeiner Umgang mit dem Alltag. Das läuft besser als je zuvor. Wenn der Körper im Gleichgewicht ist, kann der Geist am besten er selbst sein. Psychisch und körperlich fühlen wir uns wie früher in jungen Jahren.

  • Brustvergrößerung mit stammzellangereichertem Eigenfett. Wir sind beide besonders zufrieden mit der Methode und dem Ergebnis dieses Eingriffs. Die sichtbaren Makel infolge der Zystenentfernung sind verschwunden. Dr. Heinrich gab sich größte Mühe bei der Formung und Rekonstruktion der nun wieder perfekt natürlich aussehenden vollen Brust.

  • Knie- und Gelenksschmerzen. Diese waren zum Teil sehr gravierend, nun sind sie vorbei.

  • Körperliches Wohlergehen. Mit so viel neuer Kraft und Ausdauer fühlt es sich an, als wäre man 15 Jahre jünger.

  • Äußere Erscheinung: Man sieht 10 Jahre jünger aus.

  • Perfect Skin. Ein tolles Produkt, das die Hautqualität verbessert und dabei hilft, jünger und vitaler auszusehen. Auch ihre Nägel waren aufgrund des geschwächten Immunsystems in einem schlechten Zustand. Brüchig, farblos, weich etc. Jetzt die Nägel wieder perfekt, als ob sie immer schon so gewesen wären, ohne jegliche Spuren der Vergangenheit.

  • Blutbild. Ihr Blutwerte haben sich das letzte Jahr über beachtlich erholt. Alle Werte liegen innerhalb der Norm.

Marks Geschichte

Nach einer Beratung durch Dr. Heinrich entschied ich mich für eine Stammzelltherapie mit Stammzellinjektionen rund um das Genick und bioidentische Hormone. Primär ging es um Elizabeth, aber auch meine Gesundheit ließ nach, was sich am schlechten Blutbild zeigte. Meine Ergebnisse waren gleich positiv wie die meiner Frau. Ich hatte Probleme, die ich aufgrund meiner Abgeschlagenheit nicht einmal wahrgenommen habe, die dann aber verschwanden. Hier sind meine Erfahrungen:

  • Ich war immer aktiv und kerngesund. In der Zeit, als meine Gesundheit sich verschlechterte, fühlte sich mein Körper beim Laufen oder anderer Anstrengung an, als würde ich 200 Kilo (sehr viel) wiegen. Das ist wieder komplett vergangen.

  • Ich hatte über 7 Jahre lang ein Genickproblem, wodurch ich dort täglich Schmerzen hatte. Dr. Heinrich verabreichte mir Stammzellen in diesem Bereich. Einen Monat später war der Schmerz vergangen und ist auch heute nicht wieder aufgetreten.

  • Meine Ellbogen litten unter Schuppenflechte, die nun der Vergangenheit angehört.

  • Ungefähr drei Jahre lang spürte ich auch Schmerzen im Ellbogen, die nun verschwunden sind, obwohl ich keine Injektion direkt in die Ellbogen erhalten habe.

  • Meine geistigen Fähigkeiten sind deutlich geschärft und auch mein Gedächtnis hat sich verbessert. Ich fühle mich nicht mehr, als ob ich „strampeln“ würde.

  • Blutwerte liegen nach einem Jahr wieder im normalen Rahmen.

  • Kraft und Ausdauer hat sich um ein Vielfaches verbessert.

  • Ich fühle mich 10 Jahre jünger und schaue auch um rund 5 Jahre jünger aus.

Unserer Meinung nach hilft Dr. Heinrichs Programm Menschen in schwerer Not wie Elizabeth. Aber auch ich hatte erstaunliche Ergebnisse, obwohl es mir besser ging als Elizabeth.

Anmerkung: Viele dieser Resultate sind erst nach einigen Wochen oder Monaten eingetreten. Wir bemerkten sie bereits zu Beginn der Behandlung, aber sie waren noch nicht so „perfekt“. Erwarten Sie nicht sofort eine Verbesserung. Nachdem es uns zunehmend besser ging, konnten wir uns wieder dem Alltagsleben widmen und versteiften uns nicht mehr auf die ständige Überwachung unseres Heilungsprozesses. Erst allmählich wurde uns klar, dass sich viele Dinge geradezu um 100 % gebessert haben. Nebenbei bemerkt: Stammzellen und bioidentische Hormone „verändern“ nicht dich, sie helfen dir, wieder zu deinem besten Ich zu finden.

All dies war ein aufwendiges Unterfangen, auf das wir uns emotional und körperlich einstellen mussten. Wir reisten in ein fremdes Land, dessen Sprache wir nicht beherrschen, um uns medizinischen Behandlungen zu unterziehen, die für uns Nordamerikaner „neu“ sind. Dr. Heinrich und sein gesamtes Team ließen all unsere Belastungen und Sorgen diesbezüglich verschwinden. Von der allerersten E-Mail an wurden wir mit Professionalität, Freundlichkeit und Sorgfalt behandelt und waren immer im Bilde. All unsere Fragen wurden prompt beantwortet. Die vorangehenden Webcam-Informationsgespräche waren besonders hilfreich und verringerten die physische Distanz zwischen unserem Wohnort und der Ordination. Die Sprachbarriere war ebenfalls nie ein Problem. Außerdem ging die Betreuung durch Dr. Heinrich und sein Team weit über die medizinische Versorgung hinaus. Man nahm sich darum an, uns bei der Auswahl des Hotels zu helfen, gaben uns Tipps zur Unterhaltung während unseres Aufenthalts in Wien und kümmerte sich darum, dass wir uns während unserer Zeit hier stets gut aufgehoben fühlten und gute Restaurants zum Essen fanden. Das gesamte Team, das an den Tagen der Stammzellbehandlungen anwesend war, war außerordentlich liebevoll und kompetent.

Unser aufrichtiger und Dank an Dr. Heinrich und sein Team.

Herzliche Grüße,
Mark und Elizabeth

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren

Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Für direkte Fragen an DDr. Heinrich benützen Sie bitte das Kontaktformular