Unsere Generation: Stammzellen bei Arthrose: „Ich kann meine Knie wieder gut bewegen“

Eine Kniearthrose schränkte Herrn I. in seiner Aktivität stark ein. Die Behandlung mit Stammzellen aus Körperfett machte den Pensionisten wieder mobil.

In der Jugend erlitt Herr I. eine schlimme Beinverletzung, die über die Jahre zu einer Arthrose im Knie führte: „Eines Nachts hatte ich nach einer Bewegung starke Schmerzen im Bein. Seitdem spürte ich dauernd, dass mit meinem Kniegelenk etwas nicht in Ordnung war“, erinnert sich der aktive Pensionist. Fußwege und die Gartenarbeit fielen ihm zunehmend schwer.

Der 79-Jährige wandte sich an den Wiener Arzt DDr. Karl-Georg Heinrich, der Knorpelschäden, Arthrose und Gelenksabnützung mit Stammzellen aus dem Körperfett der Patienten behandelt. „Stammzellen helfen im Körper, schadhaftes Gewebe zu heilen. Während der ambulanten Behandlung in örtlicher Betäubung bringen wir Stammzellen aus dem Körperfett direkt zu den reparaturbedürftigen Gelenken“, erklärt der Mediziner. Das erspart Patienten bei idealem Verlauf Vollnarkose und Gelenksprothese. Nach der Stammzellbehandlung besserte sich das Befinden des Patienten.

Dank Gelenksbehandlung mit Stammzellen wieder schmerzfrei unterwegs

„Ich kann mein Kniegelenk wieder voll nutzen und habe im Alltag keine Einschränkungen mehr. Erst kürzlich arbeitete ich im Garten und reparierte sogar den Zaun“, berichtet der sehr zufriedene Patient. Auch Stiegen sind für ihn nun kein Hindernis.

Die Genesung von Herrn I. freut auch seinen Arzt DDr. Heinrich: „Mit der Beweglichkeit kehrt meist auch die gewohnte Lebensqualität zurück. Die Stammzellbehandlung ist an allen Gelenken möglich, also Knien, Hüften, Schultern, Fingern und der Wirbelsäule.“

Ordination DDr. Karl-Georg Heinrich
1010 Wien, Landhausgasse 2
Tel.: 01/532 18 01
E-Mail: info@ddrheinrich.com
www.ddrheinrich.com

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren