Fettabsaugung: Sanfte Körperformung mit Mikrokanülen

Fettpolster ade

Wenn Sie unter Fettpolstern leiden, die Diäten und Sport trotzen, kann Ihnen eine Fettabsaugung helfen. Bei der Fettabsaugung werden hartnäckige Fettdepots entfernt. Die Behandlung findet ambulant in örtlicher Betäubung statt.

Aber Achtung: Fettabsaugung ist nicht gleich Fettabsaugung.
Es gibt verschiedene Methoden, die sich wesentlich unterscheiden.

Liposkulptur mit Mikrokanülen

Patientin vor und nach der Fettabsaugung mit Mikrokanülen

Das Nachher-Foto gibt das tatsächlich erzielte Behandlungsergebnis wieder. Zum Schutz der Anonymität der dargestellten Person können individuelle physische Besonderheiten (z.B. Muttermale, Tattoos) entfernt worden sein.

Die Methode, die wir anwenden, ist besonders gewebeschonend und nennt sich Liposkulptur. Bei der Liposkulptur wird ausschließlich in sanfter Handarbeit gearbeitet – ohne Einsatz von Saugmaschinen (wie z.B. Ultraschall, Wasserstrahl). Wir verzichten gänzlich auf Skalpelle, damit bei Ihnen nach positivem Heilungsverlauf keine mit freiem Auge sichtbaren Narben entstehen. Wenn die Liposkulptur mit sogenannten „echten Mikrokanülen“ gemacht wird, benötigen Sie statt 4 bis 8 Wochen nur 7 Tage Kompressionswäsche.

Vorteile der Liposkulptur im Überblick:

  • Sanfte Handarbeit statt invasiverer Saugmaschinen
  • Verzicht auf Skalpell = normalerweise keine mit freiem Auge sichtbaren Narben
  • Größtmögliche Sicherheit durch Lokalanästhesie – Verzicht auf riskante Vollnarkose
  • Nur 1 Woche Kompression statt 4 bis 8 Wochen
  • Geringe Ausfallszeiten – Arbeitsfähig üblicherweise bereits 1 bis 2 Tage nach der Behandlung

Was tun mit Ihrem abgesaugten Körperfett?

Ihr Körperfett ist viel zu wertvoll, um es einfach zu entsorgen.

Regenerative Stammzelltherapien

In Ihrem „Hüftgold“ befinden sich wertvolle Stammzellen, die nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen das Potential haben, geschwächte Gewebe und Organe zu regenerieren und daher bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt werden können, die durch Organ- oder Gewebeschwächen entstehen.

Die aktuellen Forschungserkenntnisse legen beispielsweise einen möglichen therapeutischen Nutzen von körpereigenen Stammzellen bei der Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Gelenkserkrankungen, neurologischen und endokrinologischen Erkrankungen und vielen anderen degenerativen Prozessen nahe.

Korrektur von Dellen und Volumsdefiziten

Körperfett eignet sich auch, um natürlich und sanft Dellen und Volumsdefizite auszugleichen. In die Brust injiziert kann eine Brustvergrößerung um durchschnittlich eine Körbchengröße erzielt werden.
Patientin vor und nach der Brustvergrößerung mit Stammzellen

Das Nachher-Foto gibt das tatsächlich erzielte Behandlungsergebnis wieder. Zum Schutz der Anonymität der dargestellten Person können individuelle physische Besonderheiten (z.B. Muttermale, Tattoos) entfernt worden sein.

Gerne stehen wir Ihnen für nähere Informationen und zur Terminvereinbarung zur Verfügung.

Ihr Team Ordination DDr. Heinrich

Jetzt Beratungstermin oder Skype-Info vereinbaren

handphone cart mail